3rd Young Leaders’ Conference

 

BERICHT DER STUDIERENDEN


Die Bundesrepublik Deutschland trägt in ihren Bündnissen ein hohes Maß an sicherheitspolitischer Verantwortung. Um sich auch künftig auf Augenhöhe einbringen zu können, bedarf es eines hochqualifizierten Nachwuchses.

Die Konferenz rückt aktuelle Herausforderungen Deutschlands und die Diskussion über Freiheit und Sicherheit erneut in den Fokus der Öffentlichkeit. Young Potentials´ wird die Gelegenheit geboten, strategische Lösungen mit führenden Köpfen der Außen- und Sicherheitspolitik sowie der Sicherheits- und Verteidigungsbranche zu diskutieren.

Im thematischen Fokus der dritten Young Leaders' Conference liegt die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union. Ausgehend von einer Betrachtung aktueller Ereignisse in Osteuropa und des Verhältnisses der Europäischen Union zu Russland, werden die Chancen einer koordinierten europäischen Außen- und Sicherheitspolitik erörtert.


"Das Forum hat auch in der Retrospektive meine Erwartungen voll erfüllt, sodass ich mit einigen neuen Ideen meine Gedanken kreisen lasse.“
Djawid Hashemi, Medical Student | Charité Berlin


Zentrale Themen und Fragestellungen:

  • (Vertane) Chancen, (mangelnde) Strategien und (unterlassenes) Handeln.
    Das Verhältnis zwischen der Europäischen Union und Russland
  • Mehr Europa wagen: Wie ist es um die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union bestellt?
  • Ist Europa handlungsfähig? Die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik in der Praxis.
  • Mehr Moral, mehr Verantwortung und auch mehr Handeln? Die Rolle Deutschlands in der Weltpolitik und Rollenerwartungen an die Bundesrepublik
  • Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik 2030. Sind nationalstaatliche Barrieren in den europäischen Köpfen passé?



Darüber sprechen u.a.:

  • Prof. Dr. h.c. Egon Bahr, Bundesminister a.D.
  • Dr. Franziska Brantner, MdB, Vorsitzende des Unterausschusses Zivile Krisenprävention, Konfliktberatung und vernetztes Handeln, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Bundestagsfraktion, Deutscher Bundestag
  • Reinhard Bütikofer, MdEP, Vorsitzender der Europäischen Grünen Partei, GRÜNE/EFA-Fraktion, Europäisches Parlament
  • Aurélie Domisse, Studentin des Masterstudiengangs „International Affairs“ und „Politikwissenschaft“, Sciences Po Paris, Freie Universität Berlin
  • S.E. Wladimir M. Grinin, Botschafter, Botschaft der Russischen Föderation
  • Dr. Eva Groß, Senior Analyst, Institut der Europäischen Union für Sicherheitsstudien
  • Mirco Günther, McCloy Fellow, ehemaliger stv. Teamleiter der OSCE Special Monitoring Mission to Ukraine, Harvard Kennedy School of Government, Cambridge
  • Dr. Astrid Irrgang, Stellvertretende Direktorin, Leiterin des Arbeitsbereichs Human Resources, Zentrum für Internationale Friedenseinsätze
  • Lars Klingbeil, MdB, Mitglied im Ausschuss für Verteidigung, SPD, Bundestagsfraktion, Deutscher Bundestag
  • Prof. Dr. Joachim Krause, Direktor, Institut für Sicherheitspolitik, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Alexander Graf Lambsdorff, MdEP, Vizepräsident des Europäischen Parlaments, Mitglied im Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten und stellvertretendes Mitglied im Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung, FDP/ALDE-Fraktion, Europäisches Parlament
  • S.E. Dr. Jerzy Margański, Botschafter, Botschaft der Republik Polen
  • S.E. Sir Simon McDonald, Botschafter, Botschaft des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland
  • Dr. Alexander S. Neu, MdB, Mitglied im Ausschuss für Verteidigung, DIE LINKE, Bundestagsfraktion, Deutscher Bundestag
  • Sebastian Nieke, Student, Master-Studiengangs „Politikwissenschaft“, Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt
  • Prof. Dr. Volker Perthes, Direktor, Stiftung Wissenschaft und Politik
  • Dr. Hans-Gert Pöttering, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, Präsident des Europäischen Parlamentes a.D., Konrad-Adenauer-Stiftung
  • Ruprecht Polenz, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde, MdB a.D., ehemaliger Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages, Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde
  • Dr. Sigurd Immanuel Rink, Militärbischof, Evangelische Kirche in Deutschland
  • Magnus Römer, Student, Master-Studiengang „International Relations“, Freie Universität Berlin, Humboldt Universität zu Berlin, Universität Potsdam
  • Dr. Stephanie Willmann, Vice President Kommunikation und Militärstrategie, Rheinmetall AG
  • Manja Wollweber, Hauptmann, Jugendoffizier, Bundeswehr
  • Tobias Zech, MdB, Mitglied in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, CDU/CSU, Bundestagsfraktion, Deutscher Bundestag



Moderatoren:

  • Ann-Dorit Boy, Redakteurin, Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • Klaus-Dieter Frankenberger, verantwortlicher Redakteur für Außenpolitik, Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • Michaela Küfner, Moderatorin, Korrespondentin, Deutsche Welle
  • Dr. Reinhard Müller, verantwortlicher Redakteur für Zeitgeschehen sowie Staat und Recht, Frankfurter Allgemeine Zeitung





Über Neuigkeiten zur Konferenz
informieren wir Sie gerne per E-Mail.





Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für interne Zwecke verwendet
und nicht an Dritte weitergegeben.
Ihre Ansprechpartner


Jörg Ottmann
Director Politics & Economics
Tel.: +49 69 75 91-26 95

joerg.ottmann@faz-forum.com


Panagiotis Siskos
Director Economics & Finance
Tel.: +49 69 75 91-26 24

p.siskos@faz-forum.com


F.A.Z. Atrium im
Redaktionsgebäude Berlin
Mittelstraße 2-4
10117 Berlin

Anfahrt >

Bitte ergänzen Sie noch einige Angaben damit wir Sie
personalisiert informieren können.













Funktion


Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Bestätigung Ihres E-Mail-Abonnements




Vielen Dank für Ihr Interesse.
Gerne informieren wir Sie zukünftig über Neuigkeiten zur Veranstaltung.

Technische Störung




Ihre Anfrage konnte auf Grund einer technischen Störung leider nicht versand werden. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt nochmals oder schicken Sie uns eine E-mail an: info@faz-forum.com
Wir danken für Ihr Verständnis!