Konferenz


Auf der 55. Generalversammlung der Vereinten Nationen (Millenium-Gipfel) im September 2000 hat die Weltgemeinschaft acht Millenium Development Goals aufgestellt. Zu dem Zeitpunkt lebten über eine Milliarde Menschen in extremer Armut und mehr als 700 Millionen Menschen litten Hunger und an Unterernährung. Zu den Zielen gehörten die Bekämpfung von extremer Armut und Hunger; bis 2015 soll der Anteil der Menschen, die Hunger leiden, halbiert werden.

Die ausreichende Versorgung mit Nahrungsmitteln von sieben Milliarden Menschen und prognostizierten neun Milliarden im Jahr 2050 stellt die Agrar- und Ernährungswirtschaft vor enorme Herausforderungen.

Zudem wird der Ruf nach Generationengerechtigkeit in der Nutzung von landwirtschaftlichen Ressourcen sowie einer weltweiten klimagerechten und nachhaltigen Agrarproduktion – gerade auch in den Schwellen- und Entwicklungsländern – laut.

Europa und die deutsche Agrarwirtschaft wissen um ihre Verantwortung. Durch eine nachhaltige Landwirtschaft sowie die Nutzung von Produktivitätsfortschritten und standortgerechten Technologien kann die Branche zur Sicherung der globalen Versorgung mit Nahrungsmitteln beitragen.

Unterschiedliche Ansätze in der Agrar- und Ernährungswirtschaft sollen auf dieser Konferenz auf Augenhöhe diskutiert werden.


Zentrale Fragen:

  • Was sind die Schlüsselfaktoren zur Armutsbekämpfung und zur Sicherung des Zugangs zu Nahrungsmitteln?
  • Wie kann die Welternährung nachhaltig gestaltet und gesichert werden?
  • Welche Verantwortung kommt hierbei den Industrienationen zu?
  • Vor Ort betrachtet: Was läuft gut, was kann verbessert werden?



Darüber sprechen u. a.:


Bärbel Dieckmann, Präsidentin, Deutsche Welthungerhilfe e.V.
I.E. Patricia Espinosa Cantellano, Botschafterin von Mexiko in Deutschland
Stephanie Franck, Vorstandsvorsitzende, Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter (BDP); geschäftsführend Gesellschafterin der Pflanzenzucht Oberlimpurg
Klaus Gihr,
Abteilungsdirektor Kompetenz Center Energie, Wasser, Landwirtschaft, KfW Entwicklungsbank
Manfred Nüssel,
Präsident, Deutscher Raiffeisenverband
Prof. Dr. Matin Qaim, Lehrstuhl für Welternährungswirtschaft und ländliche Entwicklung, Georg-August-Universität Göttingen
Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft
Dr. Stefan Schmitz, Referatsleiter ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährungssicherung, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Dr. Klaus Schumacher, Group Vice President Economics, Public Affairs and Corporate Communication, Nordzucker AG
Dr. Irmgard Schwaetzer, Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bundesministerin a.D.
Dagmar G. Wöhrl, MdB, Vorsitzende des Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (AWZ)



Der Moderator:


Winand von Petersdorff-Campen, stellvertretender Ressortleiter Wirtschaft
sowie Geld & Mehr, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung




Über Neuigkeiten zur Konferenz
informieren wir Sie gerne per E-Mail.





Your email address is used internally and will not be
shared with a third party without your consent.

Ihre Ansprechpartner


Jörg Ottmann
Director Politics & Economics
Tel.: +49 69 75 91 26 95

joerg.ottmann@faz-forum.com


Panagiotis Siskos
Director Conferences
Tel.: +49 69 75 91 26 24

p.siskos@faz-forum.com
F.A.Z. Atrium im
Redaktionsgebäude Berlin
Mittelstraße 2-4

10117 Berlin

Zum Lageplan

Bitte ergänzen Sie noch einige Angaben damit wir Sie
personalisiert informieren können.













Funktion


Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Bestätigung Ihres E-Mail-Abonnements




Vielen Dank für Ihr Interesse.
Gerne informieren wir Sie zukünftig über Neuigkeiten zur Veranstaltung.

Technische Störung




Ihre Anfrage konnte auf Grund einer technischen Störung leider nicht versand werden. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt nochmals oder schicken Sie uns eine E-mail an: info@faz-forum.com
Wir danken für Ihr Verständnis!